Aktuelles

Boxenstopp verhindert die Möglichkeit auf gutes Ergebnis

Von Startplatz 6 im Bronze Cup ging Florian Scholze an den Start. Auf Position 5 liegend wechselte er auf Patrick Assenheimer. Der Boxenstopp fand in einer Safety car Phase statt. Viele Fahrzeuge fuhren gleichzeitig an die Box. Dabei wurde man so eingeparkt und behindert, dass man über 40 Sekunden, somit 6 Plätze im Bronze Cup verlor. Das Rennen war damit gelaufen. Patrick Assenheimer hing danach in einem Konvoi fest. Nach 1 Stunde wechselte er auf Lucas Auer. Dieser konnte zwar noch 2 Plätze gut machen, wurde allerdings in der Vorletzten Runde von einem Kontrahenten ins Kiesbett befördert und somit das aus.

Saisonfinale in der GT World Challenge Europe in Barcelona

Am kommenden Wochenende geht es zum Abschluss der Saison 2023 für Patrick Assenheimer nach Spanien. Im letzten Rennen der GT World Challenge Europe möchte Patrick Assenheimer zusammen mit seinen Teamkollegen Lucas Auer und Florian Scholze, auf einem Mercedes AMG GT3, noch einmal eine starke Leistung und ein gutes Ergebnis präsentieren. 

Die 4655m lange Strecke des Circuit de Barcelona-Catalunya fordert jedoch mit seinen langgezogenen Kurven die Reifen besonders stark.

Top Performance von Patrick Assenheimer.

Patrick Assenheimer, Philip Ellis, Marcel Marchewicz und Colin Caresani bestritten den ersten Teil der 12 h Nürburgring, das erste 6 Stunden Rennen, den 63. ADAC ACAS Cup auf einem Mercedes AMG GT3 betreut vom Team Schnitzelalm. Trotz katastrophalem Start ins Wochenende, war das Podium zum Greifen nahe.

Das Team gab alles damit das Fahrzeug zum Start wieder einsatzfähig war. Ohne gewertete Runde startete Philip Ellis aus der Box von Position 38, als letzter der ersten Startgruppe.

Die Aufholjagd begann.

Patrick Assenheimer startet beim 12h Rennen am Nürburgring.

Am Samstag den 9. September wird Patrick Assenheimer gemeinsam mit Philip Ellis und Marcel Marchewicz, den ersten Teil der 12 h Nürburgring bestreiten.

Das Trio fährt das erste 6 Stunden Rennen, an diesem Wochenende, den 63. ADAC ACAS Cup. (NLS6). Auf einem Mercedes AMG GT3 eingesetzt vom Team Schnitzelalm, wird man mit der Startnummer #11 an den Start gehen.

Nürburgring bringt kein Glück

Patrick Assenheimer ging gemeinsam mit Alex Peroni und Florian Scholze beim 3-stündigen Endurance Rennen der GT World Challenge Europe auf dem GP Kurs des Nürburgring an den Start.

GT World Challenge Europe gastiert am Nürburgring

Patrick Assenheimer wird am kommenden Wochenende gemeinsam mit Alex Peroni und Florian Scholze beim 3-stündigen Endurance Rennen der GT World Challenge Europe auf dem GP Kurs des Nürburgring an den Start gehen. Das Trio startet auf einem Mercedes AMG GT3 in der Bronze Class, eingesetzt vom Team GetSpeed.

Platz 2 für Patrick Assenheimer

Podium beim ROWE ADAC 6 Stunden Ruhr-Pokal Rennen für Patrick Assenheimer, Tim Neuser und Marcel Marchewicz.

Das Trio teilte sich gemeinsam das Lenkrad auf einem Mercedes AMG GT3 eingesetzt von Schnitzelalm.

Auf zum 6h Rennen in die "Grüne Hölle"

Patrick Assenheimer wird gemeinsam mit Tim Neuser und Marcel Marchewicz  am 8. Juli beim ROWE ADAC 6 Stunden Ruhr-Pokal Rennen, auf einem Mercedes AMG GT3 von Schnitzelalm eingesetzt, an den Start gehen. Unter der Startnummer #11 findet man diese auf der Starterliste.

Top 10 Ergebnis beim 24h Spa.

Mit Platz 9 im Bronze Cup ging ein turbulentes Rennwochenende bei der 75. Ausgabe der CrowdStrike 24 Hours of Spa mit Höhen und Tiefen zu Ende. Patrick Assenheimer teilte sich mit seinen Fahrerkollegen Alex Peroni, Florian Scholze und Kenneth Heyer einem Mercedes AMG GT3, welcher vom Team GetSpeed eingesetzt wurde.

Patrick Assenheimer startet am 1. Juli beim 24h Rennen in Spa.

Ein weiteres Highlight im Rennkalender steht an.

Patrick Assenheimer wird sich beim Total- Energies 24 Hours of Spa gemeinsam mit seinen Fahrerkollegen Alex Peroni, Florian Scholze und Kenneth Heyer das Lenkrad teilen.

Auf einem Mercedes AMG GT3, welcher vom Team GetSpeed eingesetzt wird, startet man mit der Startnummer # 3, in der Bronze Class.

Frankreich brachte kein Glück

Für Patrick Assenheimer ging es mit der GT World Challenge Europe Powered by AWS Endurance Cup zum Circuit Paul Ricard in Le Castellet. Zusammen mit seinen Fahrerkollegen Alex Peroni und Florian Scholze startete er auf einem Mercedes AMG GT3, eingesetzt von GetSpeed.

AUF ZUM CIRCUIT PAUL RICARD 1000KM.

Für Patrick Assenheimer geht es nun mit der GT World Challenge Europe Powered by AWS Endurance Cup nach Frankreich. 

Auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet möchte er an seine bisherige, fehlerfreie Saisonleistung anknüpfen. Zusammen mit seinen Fahrerkollegen Alex Peroni und Florian Scholze wird Patrick Assenheimer beim 6-stündigen Nachtrennen alles daran setzen, um eine starke Leistung zu präsentieren.

ES SOLL EINFACH NICHT SEIN…

Fahrerkollege verliert Mercedes AMG GT3 kurz vor Halbzeit des 24h Rennens

Patrick Assenheimer ging gemeinsam mit Marek Böckmann, Marcel Marchewicz und Colin Caresani am Wochenende des 20./ 21. Mai beim Eifel Klassiker dem 24h Rennen für das Team Schnitzelalm am Nürburgring an den Start.

ADAC TOTALENERGIES 24H NÜRBURGRING

Patrick Assenheimer startet beim legendären 24h Rennen auf der Nordschleife.

Start frei für das ADAC TOTALENERGIES 24H NÜRBURGRING.

Patrick Assenheimer pilotiert gemeinsam mit Marek Böckmann, Marcel Marchewicz und Colin Caresani am Wochenende des 20. und 21. Mai einen Mercedes-AMG GT3 durch die „Grüne Hölle“.

Kein Renneinsatz für Patrick Assenheimer in Monza

Startunfall von Fahrerkollegen beendet Rennen direkt.

Startfahrer Florian Scholze ging von Position 15 in der Bronze Class ins Rennen und hatte direkt in der Startphase eine Kollision. Das Fahrzeug war so stark beschädigt, dass kein weiterer Einsatz möglich war.

Wieder Großes Partner Forum in der AutoArenA in Obereisesheim.

Motto: Wandel im Motorsport- Zeit voller Herausforderungen. 10 Jahre Assenheimer Racing, was hat sich getan.

Saisonstart der GT World Challenge Europe Endurance in Monza.

Patrick Assenheimer wird am kommenden Wochenende gemeinsam mit Alex Peroni und Florian Scholze beim 3-stündigen Endurance Rennen der GT World Challenge Europe auf dem Autodromo Nazionale Monza an den Start gehen.

Reifenschaden beendet frühzeitig das Rennen.

Kontrahent fährt hinten drauf. Patrick Assenheimer startete gemeinsam mit Colin Caresani und Marcel Marchewicz beim 54. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy auf der Nordschleife auf einem Mercedes AMG GT3.

Testlauf für das 24h Rennen Nürburgring.

Patrick Assenheimer startet beim 54. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy am 15. April auf der Nordschleife.

Guter Start in die Saison.

Wetter und Reifen beeinflussen Renngeschehen Bei typischem Eifelwetter ging Patrick Assenheimer beim NIMEX 47. DMV 4 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start.

Es geht in die „Grüne Hölle“.

Patrick Assenheimer startet am 1. April beim NIMEX 47. DMV 4-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. 

Fanatec GT World Challenge Europe Endurance Series Powered by AWS.

Patrick Assenheimer startet bei der Fanatec GT World Challenge Europe Endurance Series Powered by AWS.

2022

Kurzes Gastspiel auf der Nordschleife

Beim 46. NIMEX DMV Rennen auf dem Nürburgring teilte sich Patrick Assenheimer und Luci Trefz das Cockpit.

Endspurt auf der Nordschleife.

Letztes Rennen in der Saison 2022.

Patrick Assenheimer wird am 5. November beim 46. IMEX DMV Rennen auf dem Nürburgring an den Start gehen.

Motorsportevent von Assenheimer Racing am Hockenheimring.

Im Rahmen der ADAC GT Masters lud Assenheimer Racing, am 22. und 23. Oktober, all seine Partner nach Hockenheim ein.

Reifenschaden beendet frühzeitig das Rennen.

Patrick Assenheimer, Luci Trefz und Julien Apothéloz sind am 22. Oktober beim PAGID Racing 46. DMV Münsterlandpokal auf dem Nürburgring gestartet.

Es geht wieder in die „Grüne Hölle“

Patrick Assenheimer startet am 22. Oktober beim PAGID Racing 46. DMV Münsterlandpokal auf dem Nürburgring. Patrick Assenheimer, Luci Trefz und Julien Apothéloz werden sich das Cockpit auf dem AutoArenA Mercedes gebrandeten Mercedes AMG GT3 mit der Startnummer #55 teilen. Eingesetzt wird das Fahrzeug von Landgraf Motorsport.

Ausfall beim 8h Rennen in Indianapolis.

Patrick Assenheimer startete vom 6.-8. Oktober gemeinsam mit Bryan Sellers und Dirk Müller beim Intercontinental GT Challenge Rennen in Indianapolis. Das 8h Rennen bestritt das Trio auf einem Mercedes AMG GT3, welches von DXDT Racing eingesetzt wurde. Schon beim Training lief nicht alles nach Plan.

8h Indianapolis – Weiteres Rennen in den USA.

Patrick Assenheimer startet am 8. Oktober gemeinsam mit Bryan Sellers und Dirk Müller beim Intercontinental GT Challenge Rennen in Indianapolis. Das 8h Rennen bestreitet das Trio auf einem Mercedes AMG GT3, welches von DXDT Racing eingesetzt wird.

Wetterchaos und Reifenkrimi in der Eifel – Platz 7 Gesamt am Ende.

Das neue Saisonhighlight, das 12 h Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie, fand vom 9. bis 11. September 2022 unter typischem Eifelwetter statt. Beim Qualifying verzockte man sich bei der Reifenwahl am Ende bei abtrocknender Strecke und fand sich auf Position 15, trotz guter Leistung, im Regen wieder.

12 h Nürburgring – die Premiere.

Das neue Saisonhighlight der Nürburgring Langstrecken-Serie findet vom 9. bis 11. September 2022 statt. Das 12 h Rennen wird auf 2 Tage aufgeteilt. 6 Stunden am Samstag und 6 Stunden am Sonntag.

Im falschen Moment am falschen Platz.

Patrick Assenheimer startete gemeinsam mit Ezequiel Companc und Sean Walkinshaw beim 3-stündigen Endurance Rennen der GT World Challenge Europe auf dem GP Kurs des Hockenheimring.

GT World Challenge Europe gastiert am Hockenheimring.

Patrick Assenheimer wird am kommenden Wochenende gemeinsam mit Ezequiel Companc und Sean Walkinshaw beim 3-stündigen Endurance Rennen der GT World Challenge Europe auf dem GP Kurs des Hockenheimrings an den Start gehen.

Aufholjagd wird mit Platz 5 belohnt.

Beim härtesten und größten GT3 Rennen der Welt, dem Total- Energies 24 Hours of Spa konnte Patrick Assenheimer zusammen mit dem Team Getspeed und seinen Fahrerkollegen Jim Pla, Axel Blom und Michael Blanchemain einen hart erkämpften 5. Platz in der Gold Kategorie einfahren.

Ein weiteres Highlight für Patrick Assenheimer: Das 24h Rennen von Spa.

Patrick Assenheimer startet am 30. Juli beim Total- Energies 24 Hours of Spa. Zusammen mit dem Team Getspeed und seinen Fahrerkollegen Jim Pla, Axel Blom und Michael Blanchemain möchte er auf einem Mercedes AMG GT3, mit der Startnummer #44, in der Gold Kategorie, bei den Podiumsplätzen mitmischen.

Und wieder ein 4. Platz.

Beim ROWE ADAC 6 Stunden Ruhr-Pokal-Rennen fuhren Patrick Assenheimer, Luci Trefz und Julien Apothéloz einen 4. Platz ein.

Auf zum 6 h Rennen in die „Grüne Hölle“.

Patrick Assenheimer wird gemeinsam mit Luci Trefz und Julien Apothéloz am 9. Juli beim ROWE ADAC 6 Stunden Ruhr-Pokal-Rennen, auf dem AutoArenA gebrandeten Mercedes AMG GT3 an den Start gehen.

Knapp am Podium vorbei – Platz 4.

Bester Mercedes beim 45. RCM DMV Grenzlandrennen am Nürburgring. Patrick Assenheimer kämpfte gemeinsam mit Luci Trefz und Julien Apotheloz auf einem AutoArenA gebrandeten Mercedes AMG GT3 um eine Top Platzierung.

Klare Zielsetzung – Top 10.

Start frei für das 45. RCM DMV Grenzlandrennen am Nürburgring Patrick Assenheimer wird gemeinsam mit Luca Trefz und Julien Apotheloz am 25. Juni auf einem AutoArenA gebrandeten Mercedes AMG GT3 um einen Platz in den Top 10 kämpfen.

Am Schluss fehlte das letzte Quäntchen Glück.

Beim 50. ADAC TOTALENERGIES 24H NÜRBURGRING Rennen pilotierte Patrick Assenheimer gemeinsam mit Julien Apotheloz, Dominik Baumann und Luca Trefz einen werksunterstützten Mercedes-AMG durch die „Grüne Hölle“.

Patrick Assenheimer startet beim legendären 24h Rennen auf der Nordschleife.

Start frei für das ADAC TOTALENERGIES 24H NÜRBURGRING Patrick Assenheimer pilotiert gemeinsam mit Julien Apotheloz, Dominik Baumann und Luca Trefz am Wochenende des 28. und 29. Mai einen werksunterstützten Mercedes-AMG durch die „Grüne Hölle“.

Wichtige Vorbereitungskilometer beim 24h Nürburgring Qualifiers.

Vom 06. bis 08. Mai 2022 fand das Qualifikationsrennen für den legendären Langstreckenklassiker „ADAC TOTAL 24h-Rennen“ auf dem Nürburgring statt. 

Großes Partner Forum in der AutoArenA in Obereisesheim.

Sich endlich wieder treffen und gemeinsam feiern können. Unter diesem Motto fand das Treffen der Partner von Assenheimer Racing und AutoArenA Motorsport am 3. Mai in der AutoArenA in Obereisesheim statt.

Start frei zum 24h Nürburgring Qualifiers.

Vom 06. bis 08. Mai 2022 findet das Qualifikationsrennen für den legendären Langstreckenklassiker „ADAC TOTAL 24h-Rennen“ auf dem Nürburgring statt.

Bester Mercedes bei NLS 3 auf der Nordschleife.

Ein souveräner 8. Gesamtplatz beim 4 Stunden Rennen der 53. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy.

Es geht in die „grüne Hölle“.

Mit Vorfreude startet Patrick Assenheimer am 23. April bei der 53. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy auf dem Nürburgring.

NLS 2 wird verschoben.

Aus Sicherheitsgründen wird das für Samstag angesetzte 46. NIMEX DMV 4h Rennen abgesagt.

Probleme beim Boxenstop verhindern Top Ten Ergebnis.

Mit einem 12. Gesamtplatz bei der 67. Westfalenfahrt am Nürburgring startete Patrick Assenheimer in die Nürburgring Langstrecken Saison.

Start frei für die Nürburgring Langstrecken Serie.

Patrick Assenheimer freut sich sehr diese Saison alle NLS Rennen auf der Nordschleife bestreiten zu können. Startschuss ist am 26.03.2022.

5. Platz beim 24h Rennen von Daytona.

Mit der Teilnahme am legendären ROLEX 24 AT DAYTONA wurde ein Traum für Patrick Assenheimer wahr. Ein faszinierendes Erlebnis, auf einer spektakulären Rennstrecke.

Traum geht in Erfüllung: Patrick Assenheimer startet beim 24h Rennen von Daytona.

Mit den 24 Stunden von Daytona beginnt traditionell das Rennjahr im US-Langstreckensport. Das legendäre Rennen findet dieses Jahr zum 60 Mal statt.