Sie sind hier:Startseite AutoArenASaison 2014 VLN-Rennen mit KSPG Azubitag

KSPG-Azubis beim VLN-Rennen am 5. Juli 2014.

Mittendrin statt nur dabei: Der Automobilzulieferer KSPG veranstaltet jedes Jahr einen so genannten „Azubi-Tag“. Das besondere dabei: Es wird von Auszubildenden für Auszubildende organisiert und spricht ausschließlich Nachwuchskräfte aus den deutschen Standorten des Automobilzulieferers an. Dieses Jahr war unter anderem der Besuch des Nürburgrings zum 5. VLN-Lauf angesagt.

Nach einer Werksführung in Neuss ging es an den Nürburgring. Der Bus parkte direkt im Fahrerlager, wo später auch die Zelte aufgestellt wurden. Zuerst ging’s los zur Orientierung auf dem Gelände, u.a. in die Box 16, um den C230 und den C63 AMG Coupé Black Series anzusehen. Danach gab’s zur Stärkung kalte Getränke, Kaffee und Kuchen. Nun stand der Höhepunkt des Nachmittags an: auf der Go-Kart Bahn wurde der Azubi-Cup ausgefahren. Es gab verschiedene Preise und Medaillen.

Die WM beeinflusste den weiteren Zeitplan: ab 18 Uhr konnte im Team-Zelt über die Großbildschirme das Viertelfinalspiel angeschaut werden. In der Halbzeit-Pause wurden die Zelte bezogen, so stand einem geselligen Abend mit dem Team oder unterwegs im Fahrerlager nichts mehr im Wege. Der Abend stand zur freien Verfügung. 

Morgens nach dem Frühstück ging es weiter. Um 8:30 Uhr begann das Qualifying. Das besondere an den VLN-Rennen ist, dass direkt an der Pitlane das Geschehen in der Boxengasse beobachtet werden kann. Der freie Zugang zu Box, Fahrerlager und Tribüne wurde von den Azubis rege genutzt. Das besondere Augenmerk lag jedoch immer in der Box, direkt an der Pitlane konnten sie die Teams an den Fahrzeugen arbeiten sehen. Viele „Doppelt-Gelb-Verstöße“ während dem Training verzögerten die Startaufstellung enorm.

Durch den um zwei Stunden verspäteten Start konnten unsere Gäste leider nicht viel vom Renngeschehen erleben. Dafür gab es viel Zeit für das Technikteam, die freuten sich sehr, die aufkommenden Fragen zu beantworten. Kurz nach dem Rennstart um 14 Uhr ging es mit dem Bus wieder heimwärts.

Dieses Wochenende war sicher für beide Seiten ein Erlebnis. Es hat uns sehr gefreut, diese Veranstaltung betreuen zu dürfen. Vielen Dank dafür an KSPG.