Sie sind hier:Startseite AutoArenA 9. Rennen ADAC GT Masters 2015 - Nürburgring

9. Rennen ADAC GT Masters 2015 - Nürburgring

Alle 21 Starter begannen das Rennen auf Slicks. Diego Alessi startete von Pos 4. Beim Start gab es eine Berührung, und er fiel auf Rang 15 zurück. Bei einsetzendem Regen wechselte das Callaway Team auf Regenreifen. Nach Unfällen kam das Safetycar zum Einsatz.

Patrick übernahm auf Platz 16 und blieb auf Regenreifen. Bei diesen schwierigen Bedingungen schaffte es Patrick durch gute Überholmanöver noch auf Platz 10 in die Punkteränge. Die Rennleitung überprüfte auf Grund von Videoaufnahmen die Safetycar-Phase und stellte mehrere Vergehen einzelner Teilnehmer fest. Durch die zu Recht verhängten Zeitstrafen wurde Patrick Assenheimer auf Platz 7 im Endklassement gewertet.

Giovanni Ciccone, Team Chef von Callaway Competition:
"Im Regen hat Patrick eine tolle Leistung hingelegt. Die Rundenzeiten waren bei den nassen Bedingungen Spitze. Dass er sich noch mit Punkte belohnt hat, zeigt was er für ein fahrerisches Potential hat."