Sie sind hier:Startseite AutoArenA 4. Rennen ADAC GT Masters 2015 - Red Bull Ring

4. Rennen ADAC GT Masters - Red Bull Ring

Beim Rennen am Sonntag war ein besseres Ergebnis bereits nach dem Start gelaufen: durch eine Kollision mit einem Nissan verlor Diego 5 Plätze, und das Fahrzeug wurde vorne links beschädigt. Als er nach 20 Rennminuten den Nissan überholte, kam es zu einer weiteren Berührung. Beim Fahrerwechsel mit Patrick reparierte die Boxencrew die Schäden notdürftig, was weitere Plätze kostete. Letztendlich reichte es nur zu Platz 15.


Patrick Assenheimer: 
"
Bei den subtropischen Temperaturen haben alle Mitglieder von Callaway Competition einen guten Job gemacht. Die AutoArenA Corvette lief am Samstag perfekt. Am Sonntag sind wir aus Startreihe 3 gestartet. Leider war Diego in zwei unverschuldete Kollisionen verwickelt, und das Rennen war damit gelaufen. Wir haben aber gesehen, dass wir, wenn alles passt, vorne mitfahren können. Gemeinsam werden wir weiter hart für den Erfolg arbeiten."