Sie sind hier:Startseite AutoArenA 10. Rennen ADAC GT Masters 2015 - Nürburgring

10. Rennen ADAC GT Masters 2015 - Nürburgring

Bei typischem Eifelwetter, mit Temperaturen um 13 Grad und Regenschauern, startete die AutoArenA Corvette mit Patrick Assenheimer aus der letzten Startreihe. Patrick erwischte einen perfekten Start und konnte einige Positionen gut machen.

Als ein BMW und ein Audi vor ihm zusammenstießen und die Fahrbahn blockierten, konnte er durch ein reaktionsschnelles Ausweichmanöver in die Auslaufzone gerade noch eine Kollision verhindern. Dadurch verlor er einige Plätze, hatte diese aber bis zum Fahrerwechsel wieder aufgeholt und übergab das Fahrzeug am Ende auf Platz 13 an Diego Alessi. Der weitere Rennverlauf war geprägt durch Unfälle und lange Safetycar-Phasen, so dass die AutoArenA Corvette am Ende auf Platz 12 ins Ziel kam.

Patrick Assenheimer:
"Trotz der schlechten Sicht und der nassen Fahrbahnverhältnisse konnte ich mich von Platz 21 auf Platz 13 vorkämpfen. Durch das Ausweichmanöver am Anfang habe ich entscheidende Sekunden verloren, um vielleicht das Fahrzeug sogar auf Platz 10 übergeben zu können."