Sie sind hier:Startseite AutoArenA Slovakiaring 2. Rennen

Rennen 2: Patrick Assenheimer erringt 4. Platz am Slovakia Ring.

Bei heißen Temperaturen startete das Sonntag Rennen pünktlich um 12.00 Uhr und wie immer bei der ADAC GT Masters ging es von Anfang an voll zur Sache. Mit einem famosen Start katapultierte sich die AutoArenA Corvette von der 5. Position direkt an die erste Stelle. Daniel Keilwitz komplettierte die Doppelführung des Callaway Teams.

Nach 2 Runden konnte sich D. Keilwitz an Diego Alessi vorbeiquetschen. Nach hartem Kampf übergab Diego Alessi an 4. Position liegend an Patrick Assenheimer. Er konnte den Speed der auf Platz 3 liegenden Claudia Hürtgen mitgehen und den Abstand immer weiter verkürzen. Nach einem Reifenschaden von Maximilian Buhk wurde das Feld hinter dem Safety Car eingefangen. Nach dem Re Start erwehrte sich Patrick Assenheimer den Angriffen der Konkurrenten und brachte die AutoArenA Corvette sicher als Vierter ins Ziel.

Interview Patrick Assenheimer:
In den letzten Minuten war die Anspannung im Cockpit extrem hoch. Meine Taktik war es auf jeden Fall den vierten Platz zu sichern und wenn sich eine Gelegenheit bietet Claudia Hürtgen noch zu attackieren. Nach so wenigen Rennen in der ADAC GT Masters heute auf dem 4. Platz anzukommen ist für mich ein absolutes Highlight.

Wenn man den 10. Platz aus dem Samstag Rennen hinzurechnet war das meine bestes Gesamtresultat. Danke an Diego, Giovanni und das gesamte Team von Callaway die mich so perfekt unterstützt haben!