Sie sind hier:StartseiteMotorsportAssenheimer RacingADAC GT Masters AssenheimerMulfinger Engagement Motorsport

AssenheimerMulfinger pusht
Engagement im Motorsport

High Performance: Fahrer-Duo Assenheimer und Götz startet mit dem Mercedes-AMG GT3 des AMG Performance Centers Heilbronn bei den GT Masters.


  • AssenheimerMulfinger Heilbronn schickt Mercedes-AMG GT3 mit Mercedes-AMG Team HTP Motorsport ins Rennen
  • Patrick Assenheimer und Mercedes-AMG Team HTP Motorsport holen sich Maximilian Götz ins Team
  • 10 Jahre Team AutoArenA Motorsport

Seit Jahren engagiert sich das Heilbronner Mercedes-Benz Autohaus AssenheimerMulfinger im Motorsport: „Deutschlands schnellstes Mitarbeiter-Projekt“, das Team AutoArenA Motorsport feiert in diesem Jahr bereits sein 10-jähriges Jubiläum. Nun gibt der Mercedes-Partner sogar noch mehr Gas und schickt zusätzlich einen weitaus schnelleren Boliden auf die Rennstrecke: das Fahrer-Duo Patrick Assenheimer und Maximilian Götz startet in dieser Renn-Saison mit dem Mercedes-AMG GT3 von AssenheimerMulfinger für das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport bei den ADAC GT Masters.

Bereits im Januar gab Patrick Assenheimer seine Zusammenarbeit mit dem Mercedes-AMG Team HTP Motorsport bekannt. Er wird in diesem Jahr bei den ADAC GT Masters, der Blancpain Endurance Series und der VLN Langstrecken Meisterschaft auf dem Nürburgring starten. Assenheimer, der seine Motorsport-Karriere im Vergleich zu vielen seiner Kollegen relativ spät begann, hat sich im Motorsport und der GT-Szene längst einen Namen gemacht: Er begann 2011 als Renn-Fahrer für das Team AutoArenA Motorsport, dem Mitarbeiter-Team des Autohauses AssenheimerMulfinger, mit dem er vier Mal das 24H-Rennen am Nürburgring in der Klasse gewinnen konnte. 2013 fuhr er außerdem erfolgreich in der MINI Trophy, bevor er 2014 in den GT-Sport wechselte. Seit 2015 startete er für verschiedene AMG Customer Sports Teams. Seine Leistung unterstrich er letzte Saison mit mehreren Podestplätzen und dem Dritten Platz in der Juniorwertung bei der ADAC GT Masters.


Mit Maximilian Götz holen sich Assenheimer und Mercedes-AMG Team HTP Motorsport nun noch einen erfahrenen Mercedes-Piloten ins Team. Der gebürtige Bayer Maximilian Götz begann seine Karriere bereits 1996 im Kartsport und sammelte ab 2002 Erfahrungen im Formelsport. Dabei konnte er 2003 die Meisterschaft der deutschen Formel BMW für sich entscheiden. Nach weiteren Jahren in der Formel 3 erfolgte 2009 der Wechsel in die GT-Szene, in der er 2012 die Fahrerwertung der ADAC GT Masters gewann. Für das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport konnte er 2013 die 24 hours von Spa gewinnen und sich den Titel in der Blancpain Sprint Series sichern. Nach zwei Jahren in der DTM kehrt er zusammen mit Mercedes-AMG Team HTP Motorsport unter anderem nun in die ADAC GT Masters zurück.

Patrick Assenheimer bekommt mit ihm einen routinierten und pfeilschnellen Teamkollegen an seine Seite. Mit den beiden erfahrenen GT-Masters Piloten auf dem Mercedes-AMG GT3 von AssenheimerMulfinger ist das Team für die starke Konkurrenz und die extrem hohe Leistungsdichte in der ADAC GT Masters bestens vorbereitet.

Das erste Meeting der beiden Renn-Fahrer fand am vergangenen Donnerstag im AMG Performance Center von AssenheimerMulfinger in Heilbronn statt. Ab jetzt beginnt die akribische Vorbereitung auf die anstehende Renn-Saison. Vor den beiden Piloten liegen wichtige Vorbereitungs-Wochen, in denen umfangreiche Fitness-Programme, Testfahrten und zahlreiche Team-Meetings auf dem Plan stehen.

Für das Autohaus AssenheimerMulfinger spielt Motorsport seit vielen Jahren eine wichtige Rolle. 2007 gründeten Mitarbeiter des Mercedes-Benz Partners das Team AutoArenA Motorsport als Mitarbeiter- Projekt. In den folgenden Jahren nahm das Renn-Team erfolgreich an den VLN-Läufen sowie am ADAC Zurich 24H-Rennen auf dem Nürburgring teil und erzielte von Jahr zu Jahr neue Bestmarken. In den ersten beiden Jahren startete es mit einem Mercedes-Benz 190 E 2.5 16 V, Baujahr 1990, 2010 wurde die Teilnahme des 190ers aufgrund seines Alters leider nicht mehr zugelassen. Daher baute die Motorsport-Mannschaft einen neuen Rennwagen auf: einen Mercedes-Benz C 230 V6. Das Team besteht auch heute noch überwiegend aus Mitarbeitern des Autohauses, die sich mit großem Engagement und Leidenschaft in ihrer Freizeit für den Sport einsetzen.

 


Nun geht das Autohaus mit dem Start bei den GT Masters in diesem Jahr noch einen großen Schritt weiter. Auf die kritische Frage, was ein solch umfassendes Engagement denn bringe, hat das AssenheimerMulfinger-Team eine kurze, aber eindeutige Antwort: „Sehr viel!“. Das Engagement im  Motorsport ist vor allem eine ungewöhnliche und nicht so leicht nachzuahmende Marketing- Maßnahme und bedeutet einen enormen Unterschied zum Wettbewerb. Der Erfolg lässt sich aufgrund der Präsenz in den Medien zum einen in stetig steigenden Zugriffszahlen auf allen Online-Kanälen messen, zum anderen – was natürlich noch wichtiger ist – auch in steigenden Verkaufszahlen. Auch in der Motorsport-Szene hat sich das engagierte Autohaus-Team mittlerweile einen Namen gemacht und ein funktionierendes Netzwerk aufgebaut. Und wer lässt sich nicht gern von Mitarbeitern betreuen, die so viel Kompetenz und Leidenschaft für Automobile mitbringen? Insbesondere seinen AMG-Kunden bietet das AMG Performance Center Heilbronn verschiedene Motorsport-Incentives, die regelmäßig für große Begeisterung und eine ordentliche Portion Adrenalin sorgen. So haben die Kunden beispielsweise die Möglichkeit, an Fahrtrainings auf dem Hockenheimring und Taxi-Fahrten mit den Renn-Fahrern teilzunehmen.